Konzept Snobelle Weihnachtsmarkt
Attraktionen - Snobelle auf einen Blick
Zusammenarbeit mit ZHdK

Teilnahme am Wettbewerb
"Weihnachtsmarkt Münsterhof, Zürich"

Anlass:              
Wettbewerb/Ausschreibung für die Vergabe eines Weihnachtsmarktes auf dem Münsterhof, Zürich

Auftraggeber:

Stadt Zürich 

Auf dem nach der Neugestaltung wenig belebten Münsterhof in Zürich soll ein vierwöchiger Weihnachtsmarkt Besucher anziehen und den Platz attraktiv machen. Die Stadt Zürich schreibt in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklung, Zürich Tourismus und weiteren Steakholdern einen Wettbewerb aus für die Vergabe eines Weihnachtsmarktes von 2018 - 2022 während jeweils rund vier Wochen. 

Auszug aus der Ausschreibung:
" Weihnachtsmarkt mit eigenständigem Profil gesucht:
Für einen Weihnachtsmarkt ab 2018 auf dem Münsterhof sucht die Stadt Zürich ein überzeugendes Gesamtkonzept mit einer klaren konzeptionellen Ausrichtung, die sowohl inhaltlich (bezüglich des Angebots) als auch gestalterisch zum Ausdruck kommt. Grosser Wert wird auf den Bezug zu Zürich und zum Münsterhof gelegt. Das städtebauliche Umfeld und die umliegenden Nutzungen beziehungsweise Geschäfte sollen in stimmiger Art und Weise einbezogen werden. Der neue Weihnachtsmarkt auf dem Münsterhof soll ein eigenständiges Profil besitzen und sich von den bestehenden Weihnachtsmärkten in der Stadt Zürich unterscheiden. "

Zusammen mit einem Team aus fünf Spezialisten entstand das Gesamtkonzept "snobelle" mit einer klaren Ausrichtung.

Kunst und Kultur:
Die Zürcher Hochschule für Künste ZHdK gestaltet und erstellt die gesamte Kulisse des Weihnachtsmarktes und sorgt zudem mit kulturellen Highlights wie z.B. Theater, Musik usw. während der  Dauer des Marktes für hochstehende Unterhaltung, weg vom kitschigen Einheitsbrei klassischer Weihnachtsmärkte.

Nachhaltigkeit:
Der Weihnachtsmarkt am Münsterhof legt seinen Fokus auf soziale, wirtschaftliche und umweltbezogene Nachhaltigkeit mit einem entsprechenden Konzept. Dieses soll sowohl in Bezug auf Ressourcenschonung wie Wiederverwendbarkeit, Regionalität, Saisonalität aber auch in Bezug auf soziale Nachhaltigkeit, zum Beispiel durch Charity-Events oder das Engagement junger Künstler/Studenten, einen bleibenden Mehrwert generieren.

www.stadt-zuerich.ch